Donnerstag, 24. September 2020

Bildung Wald Konzept Kreis Emmendingen



Bildung Wald Konzept Kreis Ammendingen 
Stichwort 
Interreg
NOLD 

Berggasthof Stübenwasen

unsere nächste Wanderung geht zum Stubenwasen und mit einem Stop im …

Berggasthof Stübenwasen

Die Geschichte des Berggasthofes

Im November 1900 wurde die Höhenmarkierung des Westwegs Pforzheim-Basel erfolgreich beendet. Da kam die Idee / der Wunsch eine bewirtschaftete Schutzhütte auf dem Rücken des Stübenwasen zu errichten. Dies konnte jedoch erst um 1935 als Projekt durchgeführt werden. An ausgesuchter schöner Stelle steht der stattliche Berggasthof im Feldberggebiet.


Die Lage und Umgebung

Der Berggasthof Stübenwasen (1270 m), ist ein beliebtes Ausflugsziel und gilt als idealer Ausgangspunkt für Wanderungen und Bike-Touren in die Feldberg-Region. Im Winter befindet sich vor dem Haus ein direkter Zugang zur Notschreiloipe. Durch die herrlich ruhige Lage (keine Durchgangsstraße!) ist unser Gasthof auch für längere Familienaufenthalte geeignet.
In unseren gemütlichen Gasträumen werden Sie von einer gutbürgerlichen Küche verwöhnt.

Gastronomie


Mit unserer bodenständigen, badischen Küche ist für Ihr leibliches Wohl gesorgt. Auf 1270 m sorgen wir dafür, dass im Sommer die Wanderer und im Winter die Skiläufer äußerst zufrieden den Stübenwasen verlassen. Eine besondere Spezialität ist unsere Rinderbrust mit Meerrettichsoße, Preiselbeeren, Kartoffeln und gemischtem Salat. Die Schwarzwälder Schäufele mit großem Salatteller sind ebenso empfehlens-wert wie die Käsespätzle mit Zwiebelschmelze oder ein feiner Gemüseeintopf mit Rindfleisch.


Als gelernter Koch sorgt Andreas Hilbrecht dafür, dass verschiedene Tagesspezialitäten angeboten werden, die sich nach dem saisonalen Angebot richten. Viele Wanderer schätzen unsere hausgemachte Schwarzwälder Bauernvesper.
Dazu gehören unter anderem hausgemachte Wurst, Schwarzwälder Speck und Käse. Aus unserer hauseigenen Konditorei kommen leckere Kuchen,
die jeder einmal probiert haben sollte.

In der urgemütlichen Gaststätte lässt es sich herrlich sitzen, und im Sommer wird die Terrasse gerne als Rastplatz für müde Wanderer genutzt.